Elektromobilität

Zahlreiche Studien belegen, dass nur knapp 10% der deutschen Autofahrer täglich Strecken von mehr als 100 km zurücklegen. Die verbleibenden 90% bleiben deutlich darunter und bewegen sich damit in einem Bereich, den ein elektrisch betriebenes Fahrzeug leicht bewältigen kann.

Die Anschaffungskosten der Elektrofahrzeuge haben sich in den letzten Jahren deutlich reduziert und in Kombination mit geringen Wartungskosten, reduzierten Steuersätzen und Förderprogrammen für die Neuanschaffung bieten sie mittlerweile eine energiesparende Alternative zu herkömmlichen Fahrzeugen.

Für Betreiber einer Photovoltaikanlage ohne Batteriespeicher waren diese Fahrzeuge bislang eher weniger attraktiv, da der generierte Solarstrom nicht zur Ladung der Fahrzeugbatterie verwendet werden konnte. Der Betrieb eines elektrisch betriebenen Fahrzeuges wäre demnach nur mit Netzstrom möglich gewesen. Durch einen Batteriespeicher ändert sich dies. Die Fahrzeuge können unproblematisch mit dem tagsüber generierten Strom über Nacht aufgeladen werden, erhöhen damit den Eigenverbrauchsanteil und werden quasi wiederum selbst zu einem „mobilen Speicher“.

Sie haben Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter

info@hamacher.co
0 22 66/ 47 99 177
Montanusstraße 78
51789 Lindlar

Elektromobilität

TOP });